Was ist Sportmentaltraining

Mit mentalen Trainingsformen lassen sich kognitive Fertigkeiten erlernen, verändern und verbessern. Das umfasst zB. den angepassten Umgang mit Gedanken, Emotionen und den körperlichen Reaktionen. Bekannt ist das Mentaltraining auch unter dem wiederholten Sich-Vorstellen eines Handlungsablaufes, ohne die Handlung aktiv auszuüben. Dadurch kannst du schlussendlich deine Leistung (Performance) positiv beeinflussen.

​​​​

Sport Mental Coach Kriens

Jeder/e trägt unausgeschöpftes Potential in sich, das mit gezieltem Sportmentaltraining aktiviert werden kann.

Egal ob Sportler/in oder Polizist/in...ich kenne beides aus meiner Vergangenheit.

Sportmentaltraining ist keine Zauberei! Es unterstützt dich zu performen, wenn es zählt.

Denken müssen wir sowieso. Warum dann nicht gleich positiv!

Um was geht es beim Mental-Training?

Als dein Sport Mental Coach lasse ich dich hin zu deinem Ziel, oder deiner Lösung arbeiten. Du bekommst dadurch Werkzeuge an die Hand, mit denen du dich jederzeit und selbstständig unterstützen kannst.

Deine neuen Fähigkeiten zeigen sich z. B. auch darin, dass du bei Schwächen durchhalten, wegen Versagensängsten nicht aufgeben, bei Selbstzweifeln weitermachen oder dich nicht von anderen entmutigen lässt.

Folgende Themen könnten thematisiert werden:

  • Zielarbeit und Abschirmung

  • Visualisieren (Wohin möchte ich, Bewegungsablauf etc.)

  • Intrinsische/extrinsische Motivation (Motivationssteigerung)

  • Gedankenkontrolle

  • Aufmerksamkeit (Fokus auf hier und jetzt, optimaler Leistungeszustand)

  • Suggestion/Affirmation (positiv unterstützende Sätze/Wörter)

  • Selbstmanagement (wie kann ich mich selbstständig steuern)

  • Wettkampfvorbereitung

  • Umgang mit Stress

  • Umgang mit Angst

  • Ressourcenarbeit (meine Ressourcen gezielt einsetzen)

  • Entspannungsmethoden

  • usw.

 

Schlussendlich wirst du in der Lage sein deine Leistung mit Hilfe deinen eigenen

Fähigkeiten/Ressourcen zu einem bestimmten Zeitpunkt abzurufen (agieren).